Flugreise nach Mallorca in Schuhen oder doch mal barfuß wagen

Hallo ihr Lieben,

wir wollen Ende Mai mit 10 Arbeitskolleginnen und Kollegen für ein paar Tage nach Mallorca fliegen, das machen wir regelmäßig seit einigen Jahren. Im Büro trage ich Schuhe, da hier barfuß unerwünscht ist. Daher kennen auch nicht alle meine :footprints: -Leidenschaft. Nun bin ich am überlegen, ob ich diese Jahr vielleicht gleich barfuß zum Abflug erscheinen sollte. Dann wissen es alle :smiling_face:

Hier im Forum wurde ja schon über Probleme am Flughafen / Flieger ohne Schuhe berichtet, aber vielleicht geht es ja doch. Wenn ich mir Sandalen in das Handgepäck packe, könnte ich diese bei Problemen immer noch anziehen. Soll ich es wagen? Ich habe ja noch einige Wochen zum überlegen :roll_eyes:

Ein schönes Wochenende bei eher bescheidenem Wetter wünscht
Marco

Hallo Marco

Ein paar Fragen, um die Ausgangslage und Deine Bedenken zu verstehen:

Wie hast Du dies in den vergangenen Jahren gehandhabt? Hast Du die Schuhe in Mallorca bereits gelegentlich weggelassen? Wenn ja, ist der nächste Schritt zu konsequentem Barfusssein relativ klein :slight_smile:

Was meinst Du mit „nicht alle“? Falls es bereits jemand weiss, könnte es hinter Deinem Rücken schon einmal ein Thema gewesen sein. Insofern wäre der nächste Schritt auch hier nicht sehr gross :slight_smile:

Ganz unabhängig davon: Mach es einfach, wenn Du das Bedürfnis danach hast! Es muss für Dich stimmen und letzten Endes ist es einfach wichtig, dass Du Dich wohlfühlst. Ansonsten fühlst Du Dich unsicher und diese Unsicherheit strahlst Du auch Deinen Arbeitskollegen gegenüber non-verbal aus.

Ich habe vor im Sommer auch vor, erstmals eine geführte Gruppenreise barfuss zu absolvieren und stelle mir ähnliche Fragen, ob ich es wagen sollte. Aktuell habe ich keine Probleme, barfuss durch eine Stadt zu laufen, solange ich kein Risiko eingehe, jemandem zu begegnen der/die mich kennt. Es wäre für mich also das erste Mal, längere Zeit barfuss zu verbringen und mit Leuten mehr als nur „im Vorbeigehen“ zu interagieren.

1 „Gefällt mir“

Hallo Marco,

ich denke, je mehr Du selbst das Barfußsein als normal erachtest, um so besser (und sicherer) trägst Du das auch nach Außen.

Mit Sandalen, die schnell zur Hand sind, bist Du für die meisten Situationen gerüstet.

Einfach machen und ausprobieren :hugs:

Herzlichst
Eva :raising_hand_woman:

4 „Gefällt mir“

Mit den Bedenken meine ich eventuelle negative Reaktionen des Personals im Terminal oder beim Einsteigen in den Lufthansa-Flieger. Die Kollegen sollen mich schon barfuß sehen, damit habe ich weniger Probleme.

Ich bin vor einigen Wochen von Göttingen über Frankfurt am Main (Zug) und weiter nach Wien (Flug). Zwei Nächte im Hotel und das ganze zurück. Ich hatte Leguanos im Handgepäck und habe sie die drei Tage nicht gebraucht.

Ich hätte keine Diskussion dazu geführt, aber es hat niemand auch nur gefragt.

Was ich gebraucht habe: ein großes Microfaser Tuch und etwas Wasser. Die leere Flasche hab ich durch die Kontrolle mitgenommen und am Gate aufgefüllt. Die Füße waren wirklich sehr schwarz von dem Dreck auf den Böden im Bahnhof und Flughafen.

Fluggesellschaften haben Vorschriften, die sie mal strikter, mal weniger strikt handhaben - das ist schwer zu prognostizieren. Probieren kannst du es. Mit Minimalsandalen, Flipflops o.ä. im Handgepäck bist du auf der sicheren Seite.

3 „Gefällt mir“

Würde ich speziell auf Mallorca tatsächlich überlegen.

Allerdings wirst du dort mit ziemlicher Sicherheit barfuß gefühlt zum Aussätzigen (selbst erlebt: ruppiger Rausschmiss aus dem Supermarkt, Ärger im Hotel - wo ich mich allerdings durchsetzen konnte - fast ein Trauma am Flughafen beim Boarding geholt (der Flieger hatte deshalb eine Viertelstunde Verspätung), die Blicke der Einheimischen allgemein auf der Straße sind deutlich…

Und das war vor Jahren - inzwischen haben die Mallorquiner ja noch einiges mehr an Restriktionen zu Outfit und Verhalten, genervt vom Ballermanntourismus - auf den Weg gebracht.

Es dürfte daher keineswegs besser geworden sein.

Ich bin gespannt auf deine Erlebnisse !

PS: Ansonsten habe ich - viel gereist, und stets ohne Schuhe im Gepäck - in halb Europa noch nie Probleme beim Fliegen gehabt !

(Beim Verlassen des Fliegers im Februar von Madeira kommend rief mir die Stewardess nach „dass ich meine Schuhe vergessen hätte!“
Das wurde also bis dahin nicht mal groß bemerkt dass ich schon so eingestiegen war.)

Nur auf La Palma (der Insel) hätte ich stellenweise auf Wanderungen welche gebraucht. Der vulkanische Boden dort ist messerscharf und ich konnte tatsächlich keine drei Schritte darauf gehen und musste aufgeben.

1 „Gefällt mir“

Hi @Marco
Mir stellt sich ne ähnliche Frage :sweat_smile:
Bei mir gehts morgen früh nach Ägypten und die Temperaturen hier sind alles andere als angenehm.
Quasi vom Kühlschrank in den Backofen…
Also morgen früh höchstwahrscheinlich doch beschuht zum Flughafen :unamused:

Ich hab vorsichtshalber aquaschuhe gekauft, die haben den vorteil das sie a nicht viel kosten ( 15euro) und b recht flexibel und platzsparend sind und dadurch gut in die bauchtasche passen.

Ursprünglich wollte ich auch komplett ohne los aber da ich noch nie in Ägypten war und dieses Jahr (außerhalb der Wohnung) noch nicht großartig barfuß unterwegs war denke ich mir besser is es man kann ja nie wissen.

Ich war mehrmals in Ägypten (Sharm El Sheikh). Barfuß ist da in der Regel kein Problem. ABER: der Boden - meist ist das Asphalt - kann bereits im April sehr heiß werden; Werte über 30 Grad sind dann keine Seltenheit. Allein das spricht m.E. für irgendeine Form von Notschuhen.
Gute Reise!

Sharm el Sheikh morgen: 37 Grad! Ich war immer zwischen Dezember und März dort - und das ging wunderbar auch ohne Schuhe.

Dankee @ChristophC
Ja meine wetter app meldet ähnliches für Hurghada.
Mal schauen wie es „läuft“ zumindest am Abend sollte es ja angenehm sein.

Mir wäre es im Grunde im Herbst / Winter auch lieber gewesen aber wenn ich zurück komme ist erstmal wieder Job suche angesagt und dann wirds u.U. wieder schwierig mit Urlaub und ich war doch schon einige Jahre nicht mehr.

Als ich vor 4 Jahren das erste Mal barfuß fliegen wollte (nach Mallorca) habe ich mir auch „einen Kopf gemacht“).
Weil ich im Netz auch diverses (negatives) gelesen hatte.
Dann kam ich auf die Idee und habe die Fluggesellschaft per Mail abgeschrieben :sweat_smile: und was soll ich sagen!???
Antwort: Warum soll es ein Problem geben, wenn sie ohne Schuhe mitfliegen wollen???
Diese Mail hatte ich natürlich so abgespeichert, dass ich sie auch zur Not ohne Netz am Gate aufrufen konnte…:sweat_smile:
Am Gate hat es niemanden interessiert, dass ich barfuß war.
Einzig bei der Sicherheitskontrolle (vorher) schaute mich ein Beamter an und sagte: " Entschuldigung, ich habe ein Problem. Ich müßte mir mal ihre Schuhsohlen anschauen."
Daraufhin habe ich ihn angelächelt und geantwortet: „Da haben Sie wirklich ein Problem! Ich habe keine an!“ und habe zeitgleich meinen einen Fuß hochgehalten. :rofl::rofl::rofl: Der Blick war herrlich!!!
Dann entspann sich ein nettes kurzes Gespräch…ob auch im Winter??? Und warum???
Und dann konnte ich fröhlich meiner Wege gehen.

Ich habe aber bei jeder Flugreise ein Paar Huaraches im Handgepäck…für den Fall der Fälle :smile: die nehmen ja kaum Platz weg.

Auf Mallorca hatte ich noch nie Probleme. Wir haben dort auch schon Roller und Autos gemietet.

Komische Blicke :laughing: ernte ich hier auch…das ist mir mittlerweile herzlich egal.

3 „Gefällt mir“

Hallo Sabine, darf ich fragen, welche Fluggesellschaft das war? Ich habe mehrmals gehört „so können Sie nicht an Bord“ (o.ä.). Bei manchen Fluggesellschaften muss man beim Start- und Landevorgang sogar die Flip-Flops anziehen (wenn man welche dabei hat).

Ich vermute, es ist ein bisschen Lotterie. Austrian Air war für mich nach Wien jedenfalls völlig problemlos.

Hallo Sabine,

so wie du es beschreibst, sollte es auch sein. Ich bin da in Bezug auf Mallorca aber inzwischen skeptisch. Die Inselbewohner wollen den Sauftourismus nicht mehr haben und die Balearen-Regionalregierung verabschiedet ständig verschärfte Regelungen. Erst letzte Woche wurde Alkohol trinken auf öffentlichen Straßen und auch am Strand verboten und soll mit 500 bis 1500 € Bußgeld geahndet werden. Als Barfußläufer auch außerhalb des Strandes könnte man man da schnell (zu unrecht) auch in Verruf geraten.
Auf solche Horrorerfahrungen, wie sie Manfred vor Jahren ertragen musste, habe ich überhaupt keine Lust.

Hallo Marco,

da wir lediglich einmal am Ballermann waren (nur um das mal gesehen zu haben) kann ich da nicht wirklich mitreden. Obwohl wir da leider auch die 'Saufgelage" gesehen haben inklusive gröhlender und pöbelnder „Mitmenschen“. Mir fehlt jegliches Verständnis für so ein Verhalten. Und ich verstehe es gut, dass die Verwaltung das nicht hinnehmen möchte.
Mal ganz davon abgesehen, dass die Reisegruppen schon mit dem saufen (sorry, dass ich das so krass sage🫣) im Flugzeug anfangen…

Ich/wir lieben Mallorca gerade weil die Mallorquiner*innen herzlich und gastfreundlich sind.

Da trifft das Sprichwort mal wieder zu: " So wie Du rufest in den Wald, so es Dir entgegenschallt!"

Ich habe absolut nichts gegen feiern!!!:sweat_smile: Das tue ich selber gerne :smiley:!

LG, Sabine

PS: Mir fällt leider beim besten Willen nicht mehr ein welche Fluggesellschaft das damals war🫣

Hallo Christoph,

ich weiß leider nicht mehr welche Fluggesellschaft das war🫣sorry!

LG

Hallo an Euch alle!

Ehrlichkeitshalber muss ich zugeben, dass ich auf Flügen immer



eines dieser „Schuhe“ anhabe…
Vielleicht relativiert das meine Erfahrungen :face_with_peeking_eye:
LG, Sabine

1 „Gefällt mir“

Bei mir war das damals meiner Erinnerung nach Easy-Jet, aber sicher bin ich mir nicht. Jedenfalls keine der großen Fluggesellschaften.

Das Problem war aber ohnehin der Mensch beim Boarding. Der hat aber mit der Fluggesellschaft selbst doch nichts zu tun ?

Wir wollten ja auch nicht „ballern“! Was alleine angesichts der Jahreszeit eigentlich auch so schon deutlich war (alles ohnehin noch geschlossen) - sondern die Mandelblüte erleben und wandern in der Tramuntana.

Die (deutlichen!) Reaktionen der Mallorquiner, auch außerhalb der Hauptstadt , waren nicht zu übersehen. Und ich bin nicht in T-Shirt und Shorts - gar mit Bierflasche in der Hand - sondern mit Wanderrucksack dort herumgelaufen.

Habe übrigens mal beim „Inselradio“, dem deutschsprachigen Sender dort, nachgefragt ob die sich, bzw. mir dieses Verhalten erklären können, aber nie eine Antwort bekommen.

Hallo Manfred,

ich habe nochmal mit meinem Mann recherchiert. Es war tatsächlich die Condor mit der wir geflogen sind. Auf der Suche (Internetseite von Condor) nach einer Emailadresse hatte ich die Funktion eines Chats entdeckt und dort meine Anfrage gestellt und binnen 3 Minuten die Antwort bekommen.
Von diesem hatte ich einen Screenshot gemacht und war damit gerüstet :sweat_smile:.

Ich hoffe sehr, dass Du Dich von meinem Post nicht angegriffen gefühlt hast 🫨 das war absolut nicht meine Absicht!!!
Niemandem hier will ich mangelndes Benehmen in irgendeiner Form unterstellen!!! 🫨

LG, Sabine

Wenn Manfred jemals in Schuhen angetroffen würde, dann doch wahrscheinlich nur, wenn er sturzbetrunken wäre und irgendwelche Scherzbolde das dazu nutzten, um dem Wehrlosen Schuhe an die Füße zu montieren!
Oder, Manfred?
(Ist natürlich schwer zu beantworten, denn so betrunken warst Du wahrscheinlich noch nie!)

In dem Sinne kann doch niemand ernsthaft wollen, dass Manfred Schuhe trägt!!

2 „Gefällt mir“