Ist da noch ein Splitter drin?!

Es gibt eine Regel, die lautet:
„Wenn es sich anfühlt, als wäre was drin, dann ist auch was drin!“
Ich benutze gerne eine helle Taschenlampe, die ich neben der vermeintlichen Stelle fest andrücke, so dass sie die Haut „durchleuchtet“. Ein Fremdkörper zeigt sich dann meist als schwarzer Punkt.
Ihn rauszubekommen kann sich schwieriger gestalten, wenn er wirklich tief sitzt. Dann braucht man Geduld und Werkzeuge, mit denen man die obere Hautschicht freilegen kann (die Oberhaut hat keine Schmerzrezeptoren!) und Fremdkörper untergreifen und hochhebeln kann. Z.B. Nadeln, Skalpell, Splitterpinzette.
Tipp: falls es nicht gleich rausgeht, quäl Dich nicht zu sehr, sondern lege so viel frei wie geht und mach am nächsten Tag weiter. Ich habe schon öfter mehrere Tage gebraucht, bis ich das Ding wirklich raus hatte.
Viel Erfolg!

6 „Gefällt mir“