Simon stellt sich nach langer Zeit vor

Guten Abend,

ich bin hier schon seit langer Zeit hier angemeldet und möchte aktiver werden und mich hier vorstellen. Ich heiße Simon und bin 30 Jahre alt. Ich habe mich barfuß bisher nur im Rahmen kurzer Ausflüge rausgetraut wo mich niemand sieht. Anfangs war ich aufgeregt, inzwischen komme ich besser klar.

Mir ist das Wetter dabei relativ egal, solange es nicht gerade Minusgrade sind.

Ich finde das Barfußgefühl sehr interessant, also die verschiedenen Untergründe, Temperaturen und ob es feucht oder trocken ist.

Vielleicht komme ich in Kontakt mit anderen Barfußläufern und kann sie vielleicht auch persönlich treffen.

Vielleicht gelingt es mir eines Tages, auch mal mehrtägige Reisen barfuß zu unternehmen. Bisher waren leider immer Leute dabei, bei denen ich mich barfuß noch nicht wohlfühlen würde.

Herzliche Grüße
Simon

5 „Gefällt mir“

Hi Simon,

herzlich willkommen im Forum und viel Spaß! Für die Planung von realen Treffen ist die Kategorie Veranstaltungen interessant.

LG
stromkabelsalat

1 „Gefällt mir“

Hallo Simon,

Willkommen hier im Kreise der Barfussläufer! Die meisten hatten wahrscheinlich bei den ersten Barfussversuchen ganz ordentlich Herzklopfen! Leider lässt dieses doch irgendwie schöne Gefühl mit der Zeit etwas nach.

Ich habe mich auch erst kürzlich hier angemeldet, bin auch relativ temperaturunempfindlich und laufe ebenfalls gerne barfuss, weil ich gerne unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten und Temperaturen spüre.

Eine barfüssige Reise würde ich auch sehr gerne unternehmen. Zu zweit ginge dies bestimmt einfacher, auch wenn ich mittlerweile selbstsicher genug bin, dies alleine zu schaffen - solange ich keinen Leuten begegne, die ich kenne.

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und Freude beim barfüssigen Erkunden der Welt!

1 „Gefällt mir“

Hi Simon - wo bist Du denn zu Hause?

Barfüssige Grüße aus Berlin

Hallo Simon,
herzlich willkommen!
Vielleicht hilft Dir der Gedanke an so viele andere individuelle Typen, die mit bunten Haaren, Piercings im Gesicht, zerissenen Jeans, wilden Tattos und was weiß ich nicht noch allem ganz normal im Alltag herumlaufen? Ist das nicht viel extremer als das bisschen „ich habe keine Schuhe an“?
Für mich ist diese „Ja, ich bin barfuß. So what?“-Haltung sehr wichtig geworden.
Vor allem verändert dies meine Außenwirkung. Wer sich selbst unsicher ist, strahlt dies aus. Und umgekehrt: Selbstsicherheit überzeugt.
Leider gibt es dann auch die extrem negativen Erfahrungen, wie sie Manfred Ten kürzlich berichtete. Aber dafür gibt es ja dann den Austausch hier.
Weiter viel und immer mehr Spaß am ganz normalen, barfüßigen Leben!
Liebe Grüße, Georg

1 „Gefällt mir“

Guten Morgen,
danke für eure lieben Begrüßungen!

Herzliche Grüße
Simon

Hallo Simon,
das klingt sympathisch! Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Lieben Gruß Leonie!

1 „Gefällt mir“

Willkommen im Forum! Es sind hier alle sehr nett. :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Hallo Simon,

Das hast du sehr schön beschrieben. Ich kann es gut nachvollziehen. Außerdem challenge ich damit mein Selbstbewusstsein. Das gehört für mich zum Reiz des Barfußlaufens dazu.

1 „Gefällt mir“

Danke auch an euch drei :smiling_face:

Ich nicht! :wink:
(Wer erinnert sich an „Das Leben des Brian“?)

3 „Gefällt mir“