Sommerliches Barfuß-Wochenende im April

Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz euphorisch geworden! Nachdem der Frühling doch relativ kalt war, sind es jetzt sommerliche Temperaturen! Jetzt geht endlich die Zeit ohne Schuhe richtig los!

Ich bin sicher, einige von euch sind schon barfuß unterwegs! Zieht ihr konsequent durch oder macht ihr es Schritt für Schritt?

Ich bin seit vorgestern fast konsequent barfuß und fühle mich sehr glücklich! Allerdings hatte ich vorgestern Abend beim Ausgehen Schuhe an, weil ich nicht über das Ziel hinausschießen wollte.

Gestern besuchte ich barfuß mit dem Fahrrad eine gute Freundin. Ich weiß nicht, ob ich es schon mal schrieb, aber Barfuß Fahrradfahren macht mir besonders viel Spaß! Obwohl die Freundin weiß, dass ich gerne barfuß bin und obwohl es sehr warm ist, war sie sehr verwundert, dass ich es jetzt im April schon mache. Wir waren den ganzen Tag über unterwegs auf den unterschiedlichsten Untergründen.

Ich war auch ausführlich barfuß in der Stadt. Einige Leute reagierten, weil es für sie ungewohnt war. Beispielsweise war jemand besorgt, ob ich mich erkälte. Und das trotz der hohen Temperaturen. :joy:

Ich bin noch unsicher, ob ich morgen barfuß an die Uni gehe. Ich fühle mich zwar barfuß sehr wohl, aber ich möchte nicht für eine nach Aufmerksamkeit suchende Selbstdarstellerin gehalten werden. Einerseits ist es mir egal, was andere denken, aber so richtig sicher bin ich noch nicht, jetzt schon (wo es erst seit kurzem warm ist) so ausführlich barfuß zu sein.

Aber der Sommer scheint ja zu kommen. :slight_smile:

Alles Liebe
Annika

11 „Gefällt mir“

Hallo Annika,

ja, ich habe auch das komplette Wochenende ausnahmslos barfuß genossen - es war nach all den letzten Jahren mein erstes Mal, dass ich das so früh im Jahr schon so durchgezogen habe. :slight_smile: Jetzt soll es erst mal paar Tage wieder frischer und ungemütlicher werden. :frowning: Aber schon für kommendes Wochenende sind wieder Temepraturen um die 25° vorhergesagt! :partying_face:

Liebe Grüße

1 „Gefällt mir“

Ich konnte samstag leider nicht viel barfuss sein ( war im Fussballstadion dort traue ich mich nicht wirklich).
Dafür war ich gestern sehr viel (beim Bäcker, mit dem Hund gassi, zuhause sowieso). Hatte auch direkt zwei Sichtungen ( bei der einen war ich leider im Auto und die andere bei mir im Treppenhaus)
Heute war ich barfuss im Garten und hatte Besuch empfangen.

1 „Gefällt mir“

Hallo Annika,

es freut mich, dass es für Dich jetzt wieder richtig losgeht! Ich bin zwar fast durchgehend barfuß (diesen Winter gab es einige Ausnahmen), aber auch ich freue mich, dass der Boden jetzt wieder wärmer ist und zum Genießen einlädt. Über 10⁰C macht es einfach viel mehr Spaß. Und über 20⁰C erst recht…

2 „Gefällt mir“

Hallo Annika

Toll, dass die Saison für Dich jetzt so richtig losgeht!

Entscheidend ist, dass DU DICH wohlfühlst. Solange nicht die Mehrheit der Leute barfuss herumlaufen, wirst Du ohne Schuhe immer etwas Aufmerksamkeit erregen - egal wo und wann! Ich persönlich falle auch überhaupt nicht gerne auf und suche keineswegs erhöhte Aufmerksamkeit noch möchte ich als Selbstdarsteller gehalten werden. Dennoch habe ich mich in jeder Jahreszeit getraut, konnte bisher aber keine grosse Unterschiede in den Reaktionen zwischen Sommer und Winter erkennen. Insofern sollte die Jahreszeit keinen Einfluss auf Deine Entscheidung haben, solange es für Dich angenehm ist und stimmt.

Ich bin gespannt, wie Du Dich entschieden hast und freue mich, wieder von Dir zu lesen!

2 „Gefällt mir“

Ja, ohne diese Gewichte an den Füßen kann das leicht schon mal passieren ! :wink:

Übrigens ist meine Erfahrung: Wenn es für DICH ganz selbstverständlich ist und Du das daher entsprechend ausstrahlst fällt es meistens erst gar nicht auf, wird zumindest nicht als „Selbstdarstellung“ wahrgenommen.

2 „Gefällt mir“

Hallo Annika!

Annika, der Lenz ist da! :grin: Ein kleiner Reim, der musst´ jetzt seim, ähm sein. :stuck_out_tongue:
Naja, es ist ja immer noch Frühling, er ist ja noch nicht vorbei, er geht im Grunde ja erst richtig los.
Ich bin nicht SCHON barfuß unterwegs, sondern NOCH oder besser geschrieben IMMER barfuß unterwegs :-), zumindest fast immer, nur dann nicht, wenn ich zuhause etwas handwerkliches arbeite, wo Schuhe ein wichtiger Sicherheitsfaktor sind und ich dann aber zwischendurch etwas kaufen gehe oder so, ansonsten bin ich ja so gut wie immer barfuß, Sommer wie Winter.

In wiefern solltest Du denn über das Ziel hinaus schießen? Solange Du Dich damit wohl fühlst, schießt Du auch über kein Ziel hinaus.
Ob Du schon mal erwähnt hast, dass Du besonders gerne barfuß Fahrrad fährst, kann ich nicht sagen, ich habe nichts dergleichen gelesen, aber ich bin dazu auch wohl zu neu im Forum.
Ich nehme an, dass Deine Freundin nicht barfuß ging, oder? Du schriebst ja, dass Ihr den ganzen Tag auf den unterschiedlichsten Untergründen unterwegs wart, aber wohl nur Du barfuß, oder?

Wenn Du unsicher bist, egal zu welchem Termin, dann mache das, was Du gerne machen willst, nämlich barfuß zu gehen und packe Dir ein Paar leichte Schuhe, „Flip-Flops“ oder was auch immer in Deinen Rucksack/Deine Tasche, auf die Du dann zurückgreifen kannst, wenn Du Dich unsicher fühlst.
Lass´ die Leute doch denken, was sie wollen, das tun die sowieso, die kann man eh nicht dahingehend beeinflussen, dass sie das denken, was sie denken sollen oder sollten und genau das, was Du da schriebst, dachten einige auch schon von mir, sie äußerten das auch, das war im SOMMER, also was soll´s? Wenn Du barfuß gehen willst, dann tust Du das einfach, es ist Dein Leben und keinen Tag, den Du nicht genossen hast, kannst Du nachholen.

Liebe Barfußgrüße,
Andi

Genau, diese Freundin ging nicht barfuß. Aber sie akzeptiert mich so wie ich bin. :slight_smile:

Ich weiß natürlich, dass es vernünftiger ist, Schuhe mitzunehmen. In der Natur, was ich für schwieriger halte, als in der Stadt oder Uni, würde ich das auf jeden Fall so machen. Auch im Auto sind welche dabei. Wenn man einen Unfall hat oder erste Hilfe leisten muss, ist das sicher sinnvoll.

Ich bin aber meistens in der Stadt oder in der Uni barfuß, da kann ich es besser einschätzen. Das ist vom Untergrund weniger anspruchsvoll.

Und für mich gehört es zum Reiz des Barfußlaufens einfach dazu. Es löst in mir Glücksgefühle aus und ich fühle mich unverwundbar, wenn ich den ganzen Tag barfuß überstanden habe, ohne Schuhe dabei zu haben. Ich fühle mich unverwundbar, weil ich den Schutz der Schuhe nicht benötige. Und das nehme ich bewusster wahr, wenn ich sie gar nicht erst mitnehme.

Natürlich ist es erstmal Überwindung, ist zunächst unangenehm und ich habe Herzklopfen, aber wenn ich mich erstmal überwunden habe, ich weiß, mir passiert nichts, fühlt es sich sehr schön an.

Anfangs fühle ich mich verletzlich und angreifbar, doch das kippt dann ins Gegenteil um und es kommt eben dieses Gefühl der Unverwundbarkeit. :smiling_face_with_three_hearts: Und dieser Wechsel hat etwas sehr reizvolles.

Ist jetzt zugegebenermaßen sehr blumig beschrieben. :sweat_smile:

Ich laufe aber auch nur barfuß, wenn ich dazu in Stimmung bin. Nur dann macht es mir Spaß und ich kann mich überwinden, weiß diese Gefühle dann zu schätzen. Wenn ich nicht in Stimmung bin, etwa schlecht gelaunt bin, oder Stress habe, funktioniert es nicht. Dann fühle ich mich in Schuhen wohler und weiß sie zu schätzen.

5 „Gefällt mir“

Ich kann absolut alles nachvollziehen was Du beschreibst - man freut sich auf die erste Gelegenheit wenn das Wetter mitspielt, man könnte „noch mehr“, also in weiteren Situationen barfuß sein aber zögert vielleicht noch, weil man (noch) der einzige ist und vor allem will man es nicht um jeden Preis umsetzen, nur weil es gehen würde. Alles voll okay! Ich konnte hier im Rheinland (wenn ich mich richtig erinnere) am ersten Märzwochenende (!) bei knapp 17 Grad Lufttemperatur und Sonnenschein, aber noch winterlich-kalten Böden den ersten Spaziergang des Jahres barfuß absolvieren (ca. 6 Km, meine Frau hielt mich für bescheuert) dann war es wieder zwei Wochen zu kalt, dann ging es mal zwei Tage hintereinander…So geht es jetzt seit 8 oder 9 Wochen. So ergab es sich auch erst zwei mal, dass ich Besorgungen wie Einkäufe barfuß erledigt habe. Und da ich es wie Du absolut bevorzuge das Haus komplett ohne Schuhe zu verlassen, muss es für mich sozusagen auch für den kompletten Weg angenehm sein - ich gehe also nicht beschuht los, um die Schuhe im beheizten Supermarkt auszuziehen und für den Rückweg wieder an… Würde sich für mich umständlich und komisch anfühlen. Also: kein Stress :blush: Und immerhin sind bei mir seit März rund 30 Km barfuß zusammengekommen :grin:

1 „Gefällt mir“